Junge Union Jüchen feiert Jubiläum

Vor einem Jahr, am 02. November 2018, gründete sich die Junge Union Jüchen neu und wählte ihren Vorstand. „Schon damals startete die JU mit viel Rückenwind von der CDU“ , erinnert sich der Vorsitzende Justin Krönauer, „der Bürgermeister Harald Zillikens und der damalige Stadtverbandsvorsitzende Sebastian Heckhausen waren bei unserer ersten Sitzung dabei und sprachen uns ihre Unterstützung aus.“
Seitdem blickt die Junge Union auf ein bewegtes Jahr zurück. Nach einer kurzen Einarbeitungszeit des Vorstandes und gemeinsamen Stammtischen trafen sich die Mitglieder bereits Anfang des Jahres mit dem Bürgermeister im Rathaus zur gemeinsamen Diskussionsrunde.
Kurz darauf legte die Jugendpartei auch schon ihren ersten Antrag der CDU Fraktion vor, in dem die Jugendlichen einen intakten Grillplatz forderten und freute sich auf weitere Zugänge im JU Vorstand, der sich im Juli 2019 dadurch erweiterte.
Auch die Arbeit mit der CDU intensivierte sich in dieser Zeit. So sind mittlerweile mit Rene Bamberg und Justin Krönauer zwei Mitglieder des JU Vorstandes auch Teil des Stadtverbandvorstandes der CDU Jüchen, der im Oktober Ralf Cremers zum neuen Vorsitzenden, und somit einen Förderer der JU, wählte.
Zum Ende des Jahres brachte die Junge Union auch noch ihren zweiten Antrag für Öffentliches WLAN in die Fraktion ein. „Wir haben uns bereits im Vorfeld mit dem Thema befasst und sind guter Dinge, dass WLAN-Hotspots in der Stadt realisierbar sind.“, berichtet Krönauer.
Für das kommende Jahr verrät der Vorsitzende: „Auch für 2020 haben wir vieles geplant. Neben neuen Ideen und Anträgen freuen wir uns sehr auf den Kommunalwahlkampf. Außerdem haben wir als JU eine Veranstaltung mit dem Bundestagsabgeordneten Heveling geplant.“
Die Junge Union feiert ihr Jubiläum und das Jahresende mit einem Stammtisch. Interessierte sind herzlich willkommen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.