Gesamtschule: Schülervertretung zu Gast beim Landesfinanzminister

Vom 04.04. bis zum 06.04.2019 fand die Fahrt der Schülervertretung der Gesamtschule Jüchen mit 22 Klassensprecherinnen und Klassensprechern der Jahrgangsstufen 7 bis 11 sowie ihren SV-Lehrern Judith Hahn und Christoph Gärtner nach Düsseldorf statt.
Das Highlight dieser Fahrt sollte das geplante Treffen mit dem Landesfinanzminister und Landtagsabgeordneten für Jüchen Lutz Lienenkämper im Düsseldorfer Landtag werden. Zur Vorbereitung dieses Treffens wurde der Donnerstagnachmittag genutzt. In Gruppenarbeit wurden interessante Themen gefunden und entsprechende Fragen formuliert.
„Mit diesen Fragen machten wir uns direkt nach dem kurzen Frühstück zu Fuß auf dem Weg zum Landtag, wo wir um 9.15 Uhr an der Sicherheitsschleuse mit Frau Lohr, Vorsitzende des CDU-Ortsverbands Jüchen, verabredet waren“, wie Dilexan Dexter berichtet. „Ich fand es klasse, dass wir zu einem zweiten Frühstück in die Kantine des Landtags mit Blick auf den Rhein eingeladen wurden“, erzählt Samir Neumann. „Danach wurden wir abgeholt und in einen hoch modernen Besuchererzentrum mit halbrunder Leinwand geführt, wo wir von einem Mitarbeiter des Landtages einen beeindruckenden und wirklich spannenden interaktiven Vortrag über die politische Entwicklung unseres Bundeslandes erhielten, was wir am Ende mit einem riesigen Beifall belohnten.“

Danach war es soweit. Wir trafen in einem Sitzungssaal unseren Landesfinanzminister. Lutz Lienenkämper kam direkt aus dem Ministerium und hatte trotz verkehrsbedingtem Stress blendende Laune. „Man merkte richtig sein Interesse für uns und unsere Anliegen. Wir konnten mit ihm über unsere Themen, den Umweltschutz, die Energiewende sowie die Zukunftsaussichten unserer Stadt Jüchen sprechen. Wir wollten unbedingt erfahren wie unser Landtagsabgeordneter diese als Wohn- und Arbeitsort einschätzt“, erzählt der Schülersprecher Marc Mouket. „Er sieht unsere Stadt stabil und mit einer Verwaltung um Bürgermeister Harald Zillikens aufgestellt, welche die anstehenden Aufgaben wie die Digitalisierung unserer Schule sehr gut meistern wird“, fasst Nele Strommenger zusammen. Zum Schluss überreichten ihm die Schülersprecher Marc Mouket und Nico Wittig ein Kunstwerk in 3-D-Format, welches von den Schülerinnen und Schülern im Kunstunterricht von Judith Hahn erarbeitet wurde und den Standort unserer Schule in Jüchen und NRW künstlerisch abbildet.
Zurück in der Jugendherberge wurde dann zu Mittag gegessen bevor in Workshops u.a. das Konzept der Schülervertretung evaluiert wurde. Bevor es jedoch am nächsten Morgen heimging, ließen sie den Abend in der Landeshauptstadt im UCI Kino bei einem 3-D Film ausklingen. Eine rundherum gelungene Fahrt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.