19.02.: Benefiz-Gospelkonzert mit dem Gospelchor Get Joy

Zu Gunsten des Nikolausklosters/Jüchen

Der Korschenbroicher Gospelchor Get Joy hat es sich zum Ziel gesetzt, jedes Jahr ein Benefiz-Konzert zu geben. Die Themen dazu werden oft von den Chormitgliedern vorgeschlagen.
In den vergangenen Jahren wurde u. a. ein Wasserprojekt in Tansania, Hilfe für die Kinder in La Paz, Projekt Insel Tobi – eine Einrichtung für schwerkranke Kinder im Krankenhaus Neuwerk und das Hospiz St. Christoporus in Mönchengladbach durch ein Konzert und die Spenden der Besucher unterstützt.
Dieses Jahr möchte Get Joy die Arbeit der Patres im Nikolauskloster unterstützen.
Als Oblatenmissionare sind sie nahe bei den Menschen, um mit ihnen gemeinsam die Spuren Gottes in der Welt zu finden.
Gottesdienste, Gesprächsrunden, Orientierungshilfen, Vielfältige Kurse, Übernachtungsmöglichkeiten, Konferenzräume und vieles mehr werden angeboten.
Die Ordensgemeinschaft besteht seit über 200 Jahren, davon 111 Jahre im Nikolauskloster.
Der Eintritt bei dem Benefiz-Konzert ist frei. Um Spenden wird gebeten. Der Reinerlös kommt dem Kloster zugute.
Die Begeisterung am Chorgesang, die Freude und Leidenschaft, die kollektive Emotion – besinnlich oder mitreißend – all das möchte Get Joy seinem Publikum darbieten und mitgeben.
Wer Gospels singt, öffnet sich, zeigt Gefühle, gibt etwas von sich preis und preist gleichzeitig Gott.
Denn Glaube findet nicht nur in Gebeten und Taten Ausdruck sondern auch in der Gospel-Musik. Eine Botschaft, die der Chor vermitteln möchte: Glaube an Gott, vertraue Gott, öffne dein Herz – ein Inhalt, der in unserer heutigen Zeit leider immer mehr verloren geht.
Freuen Sie sich auf ein spritziges, mitreißendes Konzert, das sicher Ihre Emotionen weckt.
Das Konzert findet am Sonntag, den 9. Februar 2019 in Bedburdyck in der Karl-Justuen-Halle, In der Bausch 7, 41363 Jüchen statt. Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlass um 19.00 Uhr.
Infos über das Nikolauskloster: www.nikolauskloster.de
Infos über den Chor: www.getjoy.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.