Duo nach versuchtem Autodiebstahl flüchtig

Polizei fahndet nach beschädigtem schwarzen BMW mit Dürener Kennzeichen

Garzweiler – Eine BMW 3er Limousine, die in Garzweiler abgestellt war, versuchten Unbekannte in der Nacht zum Freitag (04.05.) offensichtlich zu stehlen. Die Polizei durchkreuzte ihre Pläne.
Eine Polizeistreife beobachtete, gegen 01:10 Uhr, zwei verdächtige Personen, die geduckt über die Garzweiler Allee huschten. Als das Duo den Streifenwagen erkannte, sprang es in ein schwarzes BMW Coupe mit Dürener Städtekennung (DN) und fuhr mit quietschenden Reifen davon. Die Polizisten nahmen sofort die Verfolgung auf. Mit überhöhter Geschwindigkeit fuhr das BMW Coupe über die Hamscherstraße weiter in Richtung Bundesstraße 59. Am Kreisverkehr B 59 verließ der Wagen die Bundesstraße und fuhr auf die Autobahn 44 in Richtung Heinsberg/Aachen/Düsseldorf, wo der Sichtkontakt abbrach. Um eine Gefährdung unbeteiligter Verkehrsteilnehmer zu vermeiden, musste die Verfolgung durch die Polizei abgebrochen werden. Eine weitere Fahndung verlief bislang ohne Erfolg.
Zwischenzeitliche Ermittlungen hatten ergeben, dass die verdächtigen Männer offensichtlich versucht hatten, einen auf der Garzweiler Allee geparkten 3-er BMW zu stehlen. Entsprechende Aufbruchspuren an dem Wagen deuten darauf hin und konnten gesichert werden.
Beschreibung der beiden Verdächtigen: Zirka 20 bis 25 Jahre alt, etwa 170 bis 180 Zentimeter groß, sehr schlanke sportliche Statur und dunkle Bekleidung.
Während der Flucht vor der Polizei fuhr der BMW über ein Beet, wodurch der Wagen im hinteren rechten Bereich beschädigt wurde und er einen Teil der Kunststoffverkleidung verlor.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Weitere Hinweise nimmt sie unter der Telefonnummer 02131 3000 entgegen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.