RALPH BRENNEKE KRONPRINZ IN JÜCHEN

JÜCHEN. Es sollte eigentlich ein gemütlicher Abend in der Domstadt werden: Kurt Leines, Schatzmeister des Jüchener Bürgerschützen- und Heimatvereins und sein Gardezug-Kamerad Ralph Brenneke hatten sich am Samstag mit ihren Partnerinnen auf den Weg nach Köln gemacht. „Klar, dass man auch über den Schützenverein spricht, das war das Hauptthema neben dem FC-Abstieg…“ schmunzelt Kurt Leines. Denn: Die Jüchener Schützen waren bislang ohne Kronprinzen. „Das ist doch Driss, wenn da oben auf der Bühne am Schützenfestdienstag keiner sitzt, der gekrönt wird,“ ergänzt Ralph Brenneke. Und sieht seine Ehefrau Cornelia an: „Da wurde mir dann klar, dass das auf uns zukommen würde…“ Die kleine Reisegruppe machte sich auf den Heimweg nach Jüchen – „…und in meinem Kopf ratterte es,“ lacht Brenneke. „Dann noch der Absacker bei uns zu Hause – und um 5.18 Uhr heute morgen stand es dann fest: Wir machen das!“
Der 52jährige Ralph Brenneke, gebürtiger Bedburger und seit vielen Jahren in Jüchen beheimatet, arbeitet als Maschinenführer bei HYDRO-Aluminium. Seit 1990 ist er mit Gattin Cornelia (50) verheiratet, wohnt an der Wilhelmstraße im Herzen von Jüchen und hat zwei Töchter, Julia (20) und Sarah (24). Er ist seit 1993 aktiver Schütze im Regiment des BSHV Jüchen, wechselte 2012 von der Artillerie in den Gardezug. Dessen zwölf Mitglieder unter Leitung von Ehrenpräsident und Oberstleutnant Hans-Hubert Krall freuten sich über den spontanen Entschluss ihres Kameraden und sicherten schon jetzt jede erdenkliche Unterstützung im Königsjahr zu.
Und so fand sich am Sonntagnachmittag nach Bekanntwerden der frohen Kunde e-ne spontane Feierrunde im Haus des Kronprinzen ein. Unter ihnen auch Regimentskommandeur General Gerhard Schreiber, der dem frischgebackenen Kronprinzen unter dem Jubel der Anwesenden den traditionellen „Kronprinzenhut“ mit Lorbeerkranz aufsetzte.
Mit Zugkamerad Kurt Leines hat der Kronprinz den „Königsmacher“ zum Adjutanten der Königin ernannt; Klaus Nix (Rote Husaren), Klaus Wawer (Artillerie) und Peter Schiffer (Gardejäger, passiv) gehören dem Ministerium bislang an.
Am Maifeiertag, macht die Artillerie dem Kronprinzen um 11 Uhr ihre Aufwartung und schießt den offiziellen Salut als Gruß des gesamten Schützenregimentes.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .