Gesamtschule: Bei den “Sch’tis“ willkommen gewesen!

Die dreizehn Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule in Jüchen sind aus Jüchens Partnerstadt Leers in Nordfrankreich mit vielen Erlebnissen heimgekehrt.
Sie erlebten mit ihren Französischlehrerinnen Svenja Sommer und Martha Slawinski eine sehr herzliche Aufnahme durch die vielen Gastfamilien und durch die Lehrkräfte des College Alphonse Daudet. Gemeinsam wurden die umliegenden Städte Lille und Lens erkundet und ein Tag in der Schule gestaltet. Ein Highlight in der Schule waren die Fußball- und Handballspiele mit deutsch-französischen Mannschaften. Es blieb aber auch noch Zeit zum Bowlen, zum Kartfahren, zum Eislaufen oder zum Shoppen in kleinen Gruppen. „Dadurch ergaben sich viele unterschiedliche Gespräche und man freundete sich schnell untereinander an und tauschte “wahrscheinlich“ rund um die Uhr – wenn man sich mal nicht sah – “WhatsApp“-Nachrichten aus“, wie Lea M. zu erzählen weiß. „Und bei sprachlichen Schwierigkeiten konnte der „Google-übersetzer“ unserer Smartphones immer helfen“, berichtet Laura P. mit einem Augenzwinkern.
Am Freitag wurde dann die Delegation der Gesamtschule feierlich im Rathaus von dem Leerser Bürgermeister verabschiedet und der 04.06. bis 08.06.2018 als Termin für den Gegenbesuch der Leerser Freunde festgelegt. „Die Gesamtschule Jüchen freut sich auf die Freunde aus Leers und wird ihnen ein tolles Programm bieten“, verspricht Susanne Schumacher, Leiterin der Gesamtschule.

 

Verabschiedung im Rathaus/ Leers
Bild und Text: Christoph Gärtner/ Lehrer der Gesamtschule Jüchen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.