Der Rotary Club unterstützt die Gesamtschule Jüchen

Gemeinde Jüchen – Der Rotary Club Grevenbroich unterstützt mit einer Spende von 5000 Euro die Gesamtschule in Jüchen. Rotary Club-Präsident Georg Broens: „In unserem Club gibt jedes Mitglied eine Weihnachtsspende ab und der amtierende Präsident darf entscheiden, wem das Geld zu Gute kommt.“ Schon im Vorfeld hatte Georg Broens, ehemaliger Schulleiter der Realschule in Jüchen, für seine Amtszeit das Motto ausgegeben „Förderkinder fördern“.
Die Gesamtschule will jetzt von diesem Geld Tablets anschaffen. Sie sollen helfen rund 60 Schüler in den Bereichen Lernen und Sprache individuell zu fördern. „Ich denke, dass vor allem Schülerinnen und Schüler, welche ein Handicap mitbringen, besondere Förderung brauchen, um sie für die Zukunft fit zu machen. So haben sie auf dem Arbeitsmarkt bessere Chancen“, erklärt der Präsident. Susanne Schumacher, die Schulleiterin der Gesamtschule, pflichtet Georg Broens bei und skizziert die neuen Möglichkeiten der individuellen wie sonderpädagogischen Förderung. „Mit den neuen Förderprogrammen, die mit den neuen Tablets bearbeitet werden, können wir passgenau unsere Schülerinnen und Schüler dort abholen, wo sie leistungsmäßig stehen. Das ermöglicht eine sehr effektive Förderung unserer Schülerinnen und Schüler.“ Elmar Welter, der stellvertretender Schulleiter, sieht die Anschaffung der Tablets „als weiteren Baustein auf dem Weg zur notwendigen Digitalisierung unserer Gesamtschule“.
Rotary International ist der älteste Serviceclub der Welt in über 200 Ländern. Seine Mitglieder bilden ein Netzwerk, das sich ehrenamtlich in ihren Gemeinden und Städten engagiert. Sein Motto lautet: Selbstlos dienen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.