Jüchener erhalten Auszeichnung

Gemeinde Jüchen – Ende November wurde durch den Rhein-Kreis Neuss der diesjährige Integrationspreis verliehen, welcher seit 2010 ausgelobt wird. Die Ehrung der Gewinner nahm Landrat Hans-Jürgen Petrauschke im Kreissitzungssaal in Grevenbroich vor. In diesem Jahr stand der Preis unter dem Motto „Integration im Rhein-Kreis Neuss: Vielfalt bewegt!“ In der Jury vertreten waren Mitglieder aller 6 Kreistagsfraktionen.
Unter den insgesamt 18 Wettbewerbsbeiträgen wurden Geldpreise für die ersten drei Plätze sowie 15 Anerkennungsurkunden vergeben. Unterstützt werden Projekte, die die Vielfalt und ein gleichberechtigtes und friedliches Miteinander in der Gesellschaft sowie gegenseitige Anerkennung, Toleranz und Verständigung fördern. Damit soll ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und Extremismus gesetzt werden.
Ausgezeichnet wurde auch das Team des Asylkreises Hochneukirch. Gertrud Peltzer und Rolf Heimann bieten schwerpunktmäßig Informationen und Aktionen zur Orientierung am Wohnort, Begleitung von Flüchtlingen bei Behördengängen, Hilfestellungen bei der Wohnungssuche sowie die Organisation und Durchführung von Umzügen im Gemeindegebiet an. Daneben werden Informationsabende zur Berufsausbildung, dem gemeinschaftlichen Leben und der Kooperation mit anderen Behörden organisiert. Der wöchentliche Flüchtlingstreff stärkt und verbindet hierbei die ehrenamtlich Helfenden und die Flüchtlinge. Auch wird ehrenamtlich Deutschunterricht angeboten. Abgerundet wird das Angebot mit Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung wie Billard, Tischfußball oder anderen Spielangeboten.

„Ich bin stolz, dass auch dieses Projekt wiederum prämiert wurde. Die durch den Asylkreis Hochneukirch angeboten Hilfen sind notwendig, um die Flüchtlinge in Jüchen aufzunehmen und zu integrieren“, so der Jüchener Bürgermeister Harald Zillikens. „Durch die Auszeichnung wird die Anerkennung für die Vielzahl an Leistungen gewürdigt. Der Asylkreis setzt sich in hervorragender Weise für das Miteinander der Kulturen ein“.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.