Stiftung Schloss Dyck feiert 25 Jahre Bestehen

Die Stiftung Schloss Dyck blickt zufrieden auf 25 Jahre Stiftungsbestehen zurück. Seit einem Vierteljahrhundert widmet sie sich mit ganzem Einsatz dem Erhalt des Parks und des kulturhistorischen Wasserschlosses sowie dem Betrieb und der Vermittlung des Kulturgutes Schloss Dyck. Das Jubiläum wird begleitet von einer besonderen Ticketaktion.

Ein Vierteljahrhundert Stiftung Schloss Dyck
Mit der Gründung der Stiftung Schloss Dyck 1999 nach dem Konzept des Landschaftsverbandes Rheinland wurden Schloss und Park zum Zentrum für Gartenkunst und Landschaftskultur. Damit ging eine der größten und bedeutendsten Wasserschlossanlagen Nordrhein-Westfalens nach einer fast 1000-jährigen Geschichte als Privatbesitz der Fürsten und Altgrafen zu Salm-Reifferscheidt-Dyck in das Eigentum der gemeinnützigen Stiftung Schloss Dyck über.
Grundlage des Erfolges ist die gute Zusammenarbeit privater und öffentlicher Stifter. Dabei hat die Stifterfamilie Schloss und Park in die Stiftung gebracht, während das Land Nordrhein-Westfahlen, der Landschaftsverband Rheinland, der Rhein-Kreis-Neuss, die Stadt Jüchen, die Sparkasse Neuss und die RWE AG das erforderliche Stiftungskapital eingebracht haben.
Mit der Stiftungsgründung begann eine umfassende Sanierung der Gesamtanlage und eine zeitgemäße inhaltliche Neuausrichtung im Sinne des Stiftungszwecks: die Errichtung und Unterhaltung des Zentrums für Gartenkunst und Landschaftskultur. Dazu gehörten unter anderem die Renovierung und die Erhaltung des Schlosses Dyck einschließlich der zugehörigen Vorgebäude und Parkanlagen sowie ihre Öffnung für die Allgemeinheit.

In den vergangenen 25 Jahren hat die Stiftung Schloss Dyck konsequent an der Erfüllung dieser Aufgabe gearbeitet. So war und ist es ihr ein Anliegen, neben den gut etablierten großen Veranstaltungen in Schloss Dyck den regulären Betrieb von Schloss, Ausstellungen, Park und Gärten auszubauen. Dafür wurden im Schloss Dauer- und Wechselausstellungen zur Schlossgeschichte und Gartenkultur eingerichtet und einige Räume des Ostflügels sind heute als museale Einrichtung für jedermann zugänglich. Man schaut in die Vergangenheit – und in die Moderne: Während historische Exponate von vergangenen Zeiten erzählen, geben moderne Interpretationen Einblicke auf zeitgenössische Gartenkunst und Landschaftskultur.
Schließlich wurden Park und Gärten in den letzten Jahren intensiv weiterentwickelt. Das Konzept attraktiver Angebote, unterstützt durch die Gastronomie im Eigenbetrieb, hat dazu geführt, dass Schloss Dyck heute ein beliebtes Ziel für insgesamt rund 300.000 Besucher, hauptsächlich aus der Region, aber auch aus ganz Nordrhein-Westfahlen und darüber hinaus ist.

In die Zukunft gerichtet arbeitet die Stiftung aktuell ganzheitlich an zahlreichen innovativen Maßnahmen zur Nachhaltigkeit und zur Klimaanpassung. Im Zentrum steht dabei das vom Bund geförderte Projekt: Klimaneutrale Schloss- und Parkanlage der Stiftung Schloss Dyck. Damit soll in den kommenden drei bis vier Jahren die vollständige Klimaneutralität in allen Bereichen erreicht werden.

Grund zum Feiern hat auch der Geschäftsführende Stiftungsvorstand Jens Spanjer, der die Stiftung zunächst als Geschäftsführer und seit 2009 als Geschäftsführender Stiftungsvorstand leitet. Unter seiner Führung hat die Stiftung Schloss Dyck auch schwierige Zeiten gemeistert und blickt auf 25 Jahre erfolgreiche denkmalpflegerische Erhaltung und Nutzung der Anlage zurück.

Veranstaltungen im Jubiläumsjahr mit kleiner Überraschung
Auch im Jubiläumsjahr können sich die Besucher auf ein abwechslungsreiches Programm freuen. Ob Genuss, einzigartige Produkte oder ein umfangreiches Kulturprogramm. Bei den Veranstaltungen in Schloss Dyck kommt jeder auf seine Kosten.
Der SchlossSommer begeistert mit musikalischer Exzellenz und kulinarischen Genüssen, während das Lichtfestival die Besucher mit vielfältigen, teils interaktiven Lichtinstallationen in Staunen versetzt. Gewohnt regional, abwechslungsreich und unterhaltsam geht es beim Schlossherbst zu und bei der Schlossweihnacht können die Besucher das Jahr 2024 bei einem gemütlichen Bummel und einer Tasse Glühwein besinnlich ausklingen lassen.

Anlässlich des Jubiläums möchte die Stiftung Schloss Dyck ihren treuen, aber auch neuen Besuchern etwas zurückgeben. Als kleines Dankeschön sind vom 25.06.2024 bis zum 25.07.2024 alle Eintrittskarten für die Veranstaltungen SchlossSommer, Lichtfestival, Schlossherbst und Schlossweihnacht um 2,50 € ermäßigt.
Die Aktionspreise für die Veranstaltungskarten betragen für Erwachsene 16 € (statt 18,50 €), ermäßigt 11 € (statt 13,50 €) und für Kinder von 7 bis 16 Jahren 0,50 € (statt 3 €).

Hinweise
Die Erwerb der vergünstigten Tickets ist nur in dem Aktionszeitraum vom 25.06.2024 bis 25.07.2024 möglich. In dieser Zeit können Karten für alle kommenden Veranstaltungen der Stiftung Schloss Dyck für das Jahr 2024 erworben werden (SchlossSommer, Lichtfestival, Schlossherbst, Schlossweihnacht).
Der Ticketkauf erfolgt online über den Ticketshop (https://stiftung-schloss-dyck.shop/de/) oder an der Parkkasse.
Das Ticket kann an einem beliebigen Veranstaltungstag eingelöst werden. Sie müssen sich nicht vorher für einen Tag entscheiden.
Umtausch oder Umbuchung sind ausgeschlossen.
Fragen zum Ticketkauf beantwortet die Stiftung gerne telefonisch in der Zeit von 10 bis 17 Uhr unter 02182-824 222.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.