„JeKits“ und „SingPause“: Kinder traten im Schmölderpark in Hochneukirch auf

Rhein-Kreis Neuss. Es herrschte eine mitreißende Stimmung beim ersten gemeinsamen Abschlusskonzert der Kooperationsprogramme „JeKits“ und „SingPause“ im Schmölderpark in Hochneukirch: Auf den weitläufigen Rasenflächen versammelten sich die Kinder der Gemeinschaftsgrundschulen Jüchen und Hochneukirch/Otzenrath sowie der Lindenschule Gierath/Bedburdyck.
Singend kamen die Jungen und Mädchen mit ihren Lehrerinnen Jessica Meffert, Stephanie Borkenfeld-Müllers und Natalia Spehl auf die Terrasse der ehemaligen Villa Schmölder, die als Bühne diente. Jüchens stellvertretender Bürgermeister Joachim Drossart gab seiner Freude darüber Ausdruck, dass so viele Kinder gemeinsam singen und die Kooperation mit der Musikschule Rhein-Kreis Neuss seit zehn Jahren an den drei Grundschulen Früchte trägt.
Mit dem afrikanischen Lied „Jumbo“ eröffneten die Jungen und Mädchen das Programm. Weiter ging es mit modernen Werken wie dem „Gummibär“ und traditionellen Liedern wie der „Marmotte“, die von der Lehrerband der Musikschule, bestehend aus Martina Walbeck (E-Piano), Thomas Oldenbürger (Gitarre) sowie Sebastian Fuhrmann (Cajon/Percussion), begleitet wurde.

Danach war das Publikum an der Reihe, und mit der Bodypercussion „Stapf, klatsch, Butterfly“ animierte der stellvertretende Schulleiter Klaus Mader alle zum Mitmachen. Beim Lied „Fly like an Eagle“ sangen die Kinder jeweils Zeile für Zeile vor und das Publikum antwortete beschwingt. Am Schluss bedankte sich Ruth Braun-Sauerwein, Leiterin der Musikschule Rhein-Kreis Neuss, bei den Leiterinnen der Grundschulen und den Klassenleitungen für die sehr gute Zusammenarbeit. Mit viel Applaus wurden die Kinder für ihre Leistung belohnt, und als Zugabe erklang der Ohrwurm „Mango, Mango“.

Im Hochneukircher Schmölderpark sangen die Kinder der Jüchener Grundschulen in Kooperation mit der Musikschule Rhein-Kreis Neuss. Der Applaus war ihnen gewiss.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.