Sicher im Dienst

Jüchen:- Die Bezirksregierung Düsseldorf ist am 25.09.2023 dem Präventionsnetzwerk #sicherimDienst beigetreten. Das von NRW-Innenminister Herbert Reul 2022 vorgestellte Netzwerk möchte gemeinsam für „Gewalt gegen Beschäftigte“ sensibilisieren, praxisnahe Handlungsempfehlungen austauschen und durch öffentliche Aktionen wie die offiziellen Netzwerk-Beitritte starke Signale setzen.

Regierungspräsident Thomas Schümann hat die NRW-Initiative gemeinsam mit seinem Regierungsvizepräsidenten Roland Schlapka im eigenen Haus maßgeblich vorangetrieben. Auf der Agenda der Bezirksregierung stehen konkret unter anderem: Kommunikations- und Deeskalationstrainings für Mitarbeitende anbieten, Standards der Gesprächsführung vereinbaren und Verhaltensregeln für unerwartete Situationen festlegen. Durch die Vielzahl an Partnern ist ein gegenseitiger Erfahrungsaustausch hierbei besonders wichtig.

Hierbei sieht der Regierungspräsident zudem seine Mitverantwortung für die Mitarbeitenden der Rathäuser und Landkreise in seinem Bezirk. Er zeigte sich zufrieden, dass auch schon viele Kommunen mit im Boot sind.

Für die Stadt Jüchen nahm Ordnungsdezernentin Annette Gratz die Beitrittsurkunde entgegen.

Foto: Thomas Schürmann, Annette Gratz, Andre Niewöhner

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.