Warnung – Betrügerische Spendensammler in Jüchen unterwegs

Jüchen – Am Montagvormittag (01.12.), gegen 10:50 Uhr, überprüfte eine Streife zwei verdächtige Personen in einem VW Golf mit ausländischer Länderkennung (GB), die sich auf dem Parkplatz eines Discounters an der Meisingstraße aufhielten. Bei der Kontrolle des Duos, zwei junge Männer im Alter von 18 und 22 Jahren, stellten die Beamten ein Klemmbrett und auch eine Liste sicher, auf der ein Spendenaufruf eines Verbandes für behinderte und taubstumme Kinder formuliert war. Recherchen der Polizei ergaben, dass dieser Verband nicht existent ist.

Bei dieser bekannten Masche wird das gespendete Geld niemals bei einem gemeinnützigen Verein oder Organisation ankommen. Das Geld fließt in die Taschen der vermeintlichen Spendensammler. Die zwei Männer, ohne festen Wohnsitz in Deutschland, erwartet ein Verfahren wegen des Verdachtes des Betruges. Beamte des Grevenbroicher Kriminalkommissariats übernahmen die weiteren Ermittlungen.

Vorsicht bei dubiosen Spendensammlern! Seien Sie stets misstrauisch, wenn Sie auf der Straße oder an der Haustür um Spenden gebeten werden. Das Geld erreicht zumeist keine Hilfsbedürftigen, sondert wandert direkt in die Taschen der Betrüger. In vielen Fällen bleibt es zudem nicht beim Betteln. Zum Teil dient die Aktion nur der Ablenkung und, ohne dass man es sich versieht, sind das Portemonnaie oder andere Wertsachen weg. Seien Sie vorsichtig und halten Sie Abstand zu Spendensammlern dieser Art. Lassen Sie sich nicht berühren oder umarmen und achten Sie auf Ihre Wertgegenstände. Sollten Sie verdächtige Beobachtungen machen oder einen Diebstahl beobachten, wählen Sie sofort den Polizeiruf 110.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.